Schlagwort-Archiv: Scrapbooking

Layout mit dem Märzkit der Scrapbook Werkstatt – {Glück²}

Ihr seid es ja schon gewohnt, dass entstandene Layouts mit dem jeweiligen Kit aus der Scrapbook Werkstatt erst gegen Ende des Monats hier auf dem Blog landen.

Deswegen heute -endlich- ein Layout aus dem (noch) aktuellen Märzkit. Wieder mal super schön zusammen gestellt! Und mit Erschrecken habe ich festgestellt, das nun Richtfest ist bzgl. meines Kit-Abos. Ohje. Und im Sommer droht leider kein rettender Geburtstag…

Layout mit dem Märzkit der Scrapbook WerkstattDas Kit beinhaltet mal wieder wunderschöne Papiere und tolles Zubehör. Wobei ich gerade feststelle, dass hier so gut wie nichts von dem Zubehör auf dem Layout gelandet ist. Nun gut.

Ich habe hier die aufgedruckten Herzen aufgenommen und mit einer Herzchenschablone noch weitere Herzen aufgetragen. Auf dem folgenden Bild kann man sie leicht erkennen:

Layout mit dem Märzkit- en detail I Layout mit dem Märzkit- en detail II Layout mit dem Märzkit- en detail III

Alles Liebe,
Julia

 

Layout mit runden Fotos

Inspiriert vom Layout Workshop der Papierwerkstatt habe ich mich zu Hause dann auch an ein Layout mit runden Elementen gewagt und mit Farbe rumgesprüht.

Das ist dabei heraus gekommen:

Layout rundNoch ein paar Detailaufnahmen für euch:

rund-en detail I rund- en detail IIAlso, mit runden Elementen zu arbeiten ist wirklich mal was anderes und gefällt mir ausgesprochen gut! Habt ihr schon einige „runde“ Layouts gescrappt?

Alles Liebe,
Julia

Anfang 30

Ja, das bin ich jetzt. Nachdem ich letztes Jahr genullt habe ist nun eine 1 dazu gekommen. Anfang 30. 31 um genau zu sein. Naja, dafür kann man ja auch mal ein Layout machen.

20150220_124619Und es zeigt mich bei meiner gefühlt zweithäufigsten Freizeitbeschäftigung- dem Fotografieren. Damit man ja etwas zum Scrappen hat, benötigt man Fotos. Also schieße ich munter drauf los um dann endlich wieder basteln zu können.

20150220_124624 20150220_124628Den weißen Cardstock habe ich mit dem schönen Gold-Herzen-Transparentpapier und bemalten Aquarallpapier aufgebaut und darauf dann einfach das Foto gesetzt.

Alles Liebe,
Julia

Was wäre Amsterdam ohne Fahrräder?

Den Abschluss der Amsterdamreise hier auf meinem Blog bildet dieses Layout. Was darf in Amsterdam nicht fehlen? Richtig, ein Fahrrad. Aber nicht irgendeines. Nein, ein pinkes muss es schon sein. Und ich hatte Glück, eines kam mir vor die Linse. Und deswegen für euch nun auf ein Layout:

20150220_124711Das Fahrrad lehnte da so schön lässig am Brückengeländer, dass ich es in einen schönen gepunkteten Hintergrund gepackt habe mit fröhlichen Wolken am Himmel. Die Idee zur Gestaltung der zwei Papiere habe ich von Heidi übernommen >klick<. Vielen Dank an der Stelle für die schöne Inspiration!

20150220_124719 20150220_124725Aktuellen Schätzungen zufolge soll es in Amsterdam ca. 880.000 Fahrräder geben! Somit gibt es mehr Fahrräder als Einwohner (ca. 810.000) in der Stadt. Unser tour guide meinte, dass er 5 Fahrräder habe. Eigentlich 5 1/2 weil ihm bei einem das Rad geklaut wurde.

In diesem Sinne, alles Liebe,
Julia

 

Der schönste Ort Amsterdams in einem Layout

Und weiter geht´s mit der Amsterdam Reihe. Ich hoffe, ihr habt noch Lust?

Heute möchte ich euch meinen Lieblingsort in Amsterdam zeigen, den Begijnhof. Ein Ort der Ruhe mitten in der Innenstadt. Ich habe euch ja bereits einige Eindrücke >hier< gezeigt. Es sind ziemlich viele schöne Fotos entstanden. Daraus habe ich zum einen ein Project Life Minialbum befüllt und zum anderen mehrere Layouts dazu gescrappt. Die Fotomotive sind zuweilen gleich, aber aus einer anderen Perspektive bzw. Nah/Fern Ansicht, so dass sich die Bilder aus dem Layout nicht mit dem Album doppeln.

20150220_124753Die Papiere und meisten Dekoelemente sind noch aus dem Februarkit der Scrapbook Werkstatt. Das „Here“ habe ich gold eingesprüft ( von Heidi Swapp) und das Gegenstück in einem weiteren Layout verscrappt (zeige ich weiter unten).20150220_124800 20150220_124804 20150220_124819Der Begijnhof war hier  eingeschneit und strahlte eine unglaubliche Ruhe aus. Wir hatten Glück und mussten bedingt durch die Wintersaison den Hof nicht mit anderen teilen.

Hier noch ein paar Hintergrundinfos von dem >Reiseführer Amsterdam< für euch:

„1346 gegründet, lag der Begijnhof am äußersten Rand der mittelalterlichen Stadt. Hier wohnten alleinstehende Frauen, die in einer religiösen Gemeinschaft leben, aber keine Nonnen werden wollten. Sie widmeten sich vor allem der Altenpflege. Zwei Feuer zerstörten den Hof im 15. Jahrhundert fast komplett; die heutige Bebauung stammt größtenteils aus dem 17. Jahrhundert Das Haus mit der Nummer 34 wurde dagegen bereits um 1470 errichtet und soll das älteste Holzhaus der Niederlande sein. Gegenüber der englisch-presbyterianischen Kapelle versteckt sich in zwei Wohnhäusern eine katholische Geheimkirche aus dem 17. Jahrhundert.“

So und hier nun das zweite Layout mit dem Restestück.

20150220_124845 20150220_124851 Fand ich ziemlich praktisch, das Resteelement auch zu verwenden. Und das „here“ diesmal nicht in Bezug zu was Örtlichem zu setzen, sondern eher in der Form hier und jetzt. Brot und ich, das ist übrigens eine Liebe für immer.

Und wenn ihr mal in Amsterdam seid, müsst ihr unbedingt den Begijnhof besuchen!

Alles Liebe,
Julia

Inspiration aus dem Kit „Zuckerherz“-Collage

Bei den Kits der Scrapbook Werkstatt liegt immer ein Inspirationsheft dabei. Hier zeigen Scrapperinnen, was sie aus dem Material des Kits gemacht haben. In der Regel sind das Layouts, Karten und ab und an eine Anleitung zu einem Minialbum oder in dem Fall des Februar Kits zu einem Collagen-Layout.

Die Collage hat mir sehr gut gefallen. Das Original findet ihr hier >Klick<.  Nun dachte ich mir, so schön, dass möchte ich auch machen. Meine Variante ist etwas größer geworden und kommt nun an die Wand-  hier das Resultat:

20150220_122123Wie man sieht, ist das mir mit der Schablone am Anfang leider nicht recht gelungen. Siehe die Herzen am Boden. Aber gut. die oberen Herzchen in der Luft sind sauber schabloniert. Man lernt ja dazu und lässt dann etwas Farbe sicherheitshalber weg.

DIe einzelnen Rechtecke haben jeweils noch ein Herz verpasst bekommen. Und unten rechts ist das eigentliche Foto. Ein pinkes Fahrrad in Amsterdam.

20150220_122212 20150220_122215 20150220_122217 20150220_122230 20150220_122234 20150220_122237Sehr verspielt, sehr rosa-pink lastig und mit etwas Gold. Es scheint wohl mein Name drauf zu stehen 😉

Alles Liebe,
Julia

One little word im Februar

Über meine Teilnahme bei one little word 2015 und die Auswahl meines Wortes hab ich bereits >hier< berichtet. Dazu euch >hier< einen kleinen Einblick in den Januart gegeben. Die Aufgabe, die Ali Edwards uns im Februar zu unserem kleinen Wort stellte, lautete: Erstelle eine Collage zu deinem Wort. Nehme alles dazu, was in deinen Augen gerade passt. Bilder, Texte, Zitate etc. Am anfang wusste ich nicht so ganz, wohin, womit und wo anfangen? Abr schlussendlich einfach ran an das DIng!

WIr hatten hier noch einen Bilderrahmen, bei dem das Glas kaputt gegangen ist. Und so habe ich die Rückwand als „Leinwand“ genutzt. Und raus gekommen ist das hier:

20150220_122012Durch die verwendeten Bilder und dem Rahmen passt es sogar sehr gut zu meiner frischen Wandfarbe (so ein frisches, helles türkis) in meinem Arbeits-/Kreativzimmer, so dass das Bild jetzt an die Wand kommt :o)

20150220_122045 20150220_122036 20150220_122032 20150220_122025Die Bilder in der Collage „Brücke“ und „Tür“ sind in Amsterdam entstanden. Vielleicht zeige ich euch in einem separaten Post ein paar Bilder zu diesem schönen Kurztrip? Oder ich zeige euch ein paar fertige Layouts dazu, mal schauen.

Auf alle Fälle bin ich froh, dass ich diese Aufgabe geschafft habe und erfreue mich nun daran. Ich finde, das „vision board“ zeigt sehr gut die Aspekte rund um Achtsamkeit und ist so eine stetige positive Erinnerung an mein kleines Wort für 2015.

Alles Liebe,
Julia

Layout nur mit mir. Allein.

Mir ist aufgefallen, dass ich so gut wie kein Layout habe, wo ich mal drauf bin. Also alleine, meine ich. Vielleicht, weil man sich damit so eingebildet vorkommt? Aber was solls, ein Layout nur mit mit darf auch mal sein habe ich jetzt beschlossen. Und vielleicht folgt sogar mal wieder so eins.

20150114_122922 20150114_122927 20150114_122941Verwendet habe ich wieder Papiere und Material aus der Dear Lizzy 5th & Froli Serie. Aber ich glaube, ich schaffe es nicht, alles zu verbrauchen. Ich habe noch so viele Project Life Karten über! Also, wenn jemand Bedarf hat- gerne melden.

Als ich die Fotos für das Layout gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht gestempelt habe. Eigentlich machen ja meines Erachtens die Stempel den letzten Pfiff. Aber dann kommt das wieder beim nächsten Mal dran.

Alles Liebe,
Julia

Winterliches Layout zur Hausdeko

Heute habe ich noch ein Layout aus dem Januarkit der Scrapbookwerkstatt für euch. Zwar zeigt es noch als Fotomotiv eine Weihnachtsdekoration- aber die Scrapbookpapiere kommen ganz ohne Weihnachtselemente aus.

20150127_130458 20150127_130519 20150127_130543 20150127_130549Die Stempel sind von Danipeuss, und die Materialien bis auf die metall enamel dots aus dem Januar Kit. Das war´s auch schon.

Alles Liebe,
Julia

Die Post ist da!

Und früher war die Post auch mal für die Telefone zuständig. So eine alte Telefonzelle haben wir entdeckt. Richtig nostalgisch. Und gut geeignet für ein Layout:

20150124_123341Nachdem ich nun den Faden auch bei meiner Nähmaschine einfädeln kann, habe ich auch glatt mal ein wenig auf dem Layout genäht. Macht sich ganz gut, finde ich.

20150124_123325 20150124_123315Die Materielien (bis auf das Washi Tape +Stempel) sind alle aus dem Januar Kit Winterwunderland.

Alles Liebe,
Julia