Schlagwort-Archiv: Nyhavn

Der neue Hafen in Kopenhagen

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende? Falls ihr eigentlich schon gerne lieber wieder Urlaub hättet, kann ich euch zumindest noch zu zwei weiteren Reise/Layoutbeiträgen von Kopenhagen mitnehmen., Also, weiter gehts:

In meinem Bericht über Kopenhagen habe ich auch über Nyhavn erzählt, was übersetzt einfach „neuer Hafen“ heißt. Die Häuser hier sind liebevoll restauriert und so schön farbenfroh, es lohnt sich, die schönen Straßen hier mit all ihren Restaurants und Cafes entlang zu laufen.
Wir sind sowohl mit der Fähre als auch mit der zu Fuß geführten Tour hier vorbei gekommen.

Layout Nyhavn Kopenhagen

Layout Nyhavn Kopenhagen

Wikipedia erzählt dazu noch folgendes:
Der 1673 fertiggestellte Kanal Nyhavn wurde in Auftrag gegeben, um einen Stichkanal vom Kopenhagener Hafen zum Platz Kongens Nytorv zu schaffen. Die farbenfrohen Giebelhäuser an beiden Seiten des kleinen Hafenarms entstanden vorwiegend im 18. und 19. Jahrhundert. Das Hafenmillieu brachte frühzeitig zahlreiche Tavernen hervor und die Gegend ist bis heute mit seinen vielen Restaurants, Bierstuben und Tanzlokalen neben der Istedgade eines bekanntesten Vergnügungsviertel Kopenhagens. Hafenrundfahrten und Museumsschiffe erinnern an die Zeit als Handelshafen, deren Bedeutung dem 400 Meter langen und drei Meter tiefen Kanal spätestens Anfang des 20. Jahrhunderts abhanden ging. Der Märchendichter Hans Christian Andersen zählte zeitweise zu den Bewohnern Nyhavns, an dessen Ende sich das Schloss Charlottenborg befindet.

Und hier noch ein paar Detailbilder zum Layout für euch:

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail I

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail I

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail II

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail II

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail III

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail III

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail IV

Layout Nyhavn Kopenhagen _en detail IV

Ich habe für das Layout mal wieder die Nähmaschine benutzt und viele Hintergrundstempel eingesetzt, dazu noch ein paar enamel dots und fertig sind die Verzierungen. Die Hintergrundstempel stammen fast alle aus dem Set von Stampin Up,  Gorgeous grunge. Dieses Set hat sich wirklich für mich gelohnt. Wobei ich sagen muss, auch wenn sich das in einem Satz schreibt, sitzt man doch manchmal länger über so einem Layout, bis man weiß, wie alles angeordnet sein soll. Geht es euch auch so?

Alles Liebe,
Julia