Schlagwort-Archiv: Februar Kit

Was wäre Amsterdam ohne Fahrräder?

Den Abschluss der Amsterdamreise hier auf meinem Blog bildet dieses Layout. Was darf in Amsterdam nicht fehlen? Richtig, ein Fahrrad. Aber nicht irgendeines. Nein, ein pinkes muss es schon sein. Und ich hatte Glück, eines kam mir vor die Linse. Und deswegen für euch nun auf ein Layout:

20150220_124711Das Fahrrad lehnte da so schön lässig am Brückengeländer, dass ich es in einen schönen gepunkteten Hintergrund gepackt habe mit fröhlichen Wolken am Himmel. Die Idee zur Gestaltung der zwei Papiere habe ich von Heidi übernommen >klick<. Vielen Dank an der Stelle für die schöne Inspiration!

20150220_124719 20150220_124725Aktuellen Schätzungen zufolge soll es in Amsterdam ca. 880.000 Fahrräder geben! Somit gibt es mehr Fahrräder als Einwohner (ca. 810.000) in der Stadt. Unser tour guide meinte, dass er 5 Fahrräder habe. Eigentlich 5 1/2 weil ihm bei einem das Rad geklaut wurde.

In diesem Sinne, alles Liebe,
Julia

 

Der schönste Ort Amsterdams in einem Layout

Und weiter geht´s mit der Amsterdam Reihe. Ich hoffe, ihr habt noch Lust?

Heute möchte ich euch meinen Lieblingsort in Amsterdam zeigen, den Begijnhof. Ein Ort der Ruhe mitten in der Innenstadt. Ich habe euch ja bereits einige Eindrücke >hier< gezeigt. Es sind ziemlich viele schöne Fotos entstanden. Daraus habe ich zum einen ein Project Life Minialbum befüllt und zum anderen mehrere Layouts dazu gescrappt. Die Fotomotive sind zuweilen gleich, aber aus einer anderen Perspektive bzw. Nah/Fern Ansicht, so dass sich die Bilder aus dem Layout nicht mit dem Album doppeln.

20150220_124753Die Papiere und meisten Dekoelemente sind noch aus dem Februarkit der Scrapbook Werkstatt. Das „Here“ habe ich gold eingesprüft ( von Heidi Swapp) und das Gegenstück in einem weiteren Layout verscrappt (zeige ich weiter unten).20150220_124800 20150220_124804 20150220_124819Der Begijnhof war hier  eingeschneit und strahlte eine unglaubliche Ruhe aus. Wir hatten Glück und mussten bedingt durch die Wintersaison den Hof nicht mit anderen teilen.

Hier noch ein paar Hintergrundinfos von dem >Reiseführer Amsterdam< für euch:

„1346 gegründet, lag der Begijnhof am äußersten Rand der mittelalterlichen Stadt. Hier wohnten alleinstehende Frauen, die in einer religiösen Gemeinschaft leben, aber keine Nonnen werden wollten. Sie widmeten sich vor allem der Altenpflege. Zwei Feuer zerstörten den Hof im 15. Jahrhundert fast komplett; die heutige Bebauung stammt größtenteils aus dem 17. Jahrhundert Das Haus mit der Nummer 34 wurde dagegen bereits um 1470 errichtet und soll das älteste Holzhaus der Niederlande sein. Gegenüber der englisch-presbyterianischen Kapelle versteckt sich in zwei Wohnhäusern eine katholische Geheimkirche aus dem 17. Jahrhundert.“

So und hier nun das zweite Layout mit dem Restestück.

20150220_124845 20150220_124851 Fand ich ziemlich praktisch, das Resteelement auch zu verwenden. Und das „here“ diesmal nicht in Bezug zu was Örtlichem zu setzen, sondern eher in der Form hier und jetzt. Brot und ich, das ist übrigens eine Liebe für immer.

Und wenn ihr mal in Amsterdam seid, müsst ihr unbedingt den Begijnhof besuchen!

Alles Liebe,
Julia

Karten aus dem Kit „Zuckerherz“

Die Papiere in dem Kit sind ja wieder wirklich wunderschön. Neben Layouts und Collage habe ich auch Karten damit gemacht. Zwei möchte ich euch heute gerne zeigen:

20150220_122652Eine Liebeserklärung via Karte und zum anderen Schmetterlinge, die liebe Grüße da lassen.

20150220_124419 20150220_124438Mal schauen, zu wem die lieben Grüße fliegen?

Alles Liebe,
Julia

Inspiration aus dem Kit „Zuckerherz“-Collage

Bei den Kits der Scrapbook Werkstatt liegt immer ein Inspirationsheft dabei. Hier zeigen Scrapperinnen, was sie aus dem Material des Kits gemacht haben. In der Regel sind das Layouts, Karten und ab und an eine Anleitung zu einem Minialbum oder in dem Fall des Februar Kits zu einem Collagen-Layout.

Die Collage hat mir sehr gut gefallen. Das Original findet ihr hier >Klick<.  Nun dachte ich mir, so schön, dass möchte ich auch machen. Meine Variante ist etwas größer geworden und kommt nun an die Wand-  hier das Resultat:

20150220_122123Wie man sieht, ist das mir mit der Schablone am Anfang leider nicht recht gelungen. Siehe die Herzen am Boden. Aber gut. die oberen Herzchen in der Luft sind sauber schabloniert. Man lernt ja dazu und lässt dann etwas Farbe sicherheitshalber weg.

DIe einzelnen Rechtecke haben jeweils noch ein Herz verpasst bekommen. Und unten rechts ist das eigentliche Foto. Ein pinkes Fahrrad in Amsterdam.

20150220_122212 20150220_122215 20150220_122217 20150220_122230 20150220_122234 20150220_122237Sehr verspielt, sehr rosa-pink lastig und mit etwas Gold. Es scheint wohl mein Name drauf zu stehen 😉

Alles Liebe,
Julia