Schlagwort-Archiv: Crop royal

Mein erster Crop!

Normalerweile lese ich immer nur, dass Person xy bei diesem oder jenem Crop war. Vorher habe ich das nie mitgekriegt. Und jetzt war ich endlich mal selbst bei einem dabei! Wenn ihr euch fragt, was ein Crop eigentlich ist, so würde ich das frei als ein Treffen von Gleichgesinnten zum Hobby Scrapbooking beschreiben.

Und letztes Wochenende war es dann soweit: Ich war auf dem Crop Royal in Diez. Die liebe Miriam von momentan hat diesen Crop in Diez bei Limburg nun schon zum zweitem Mal veranstaltet. Aufmerksam geworden bin ich durch die Ankündigung in instagram von mimizuku, dass sie einen Workshop hier leiten werde. Und ich hatte Glück, es wären noch Plätze (allerdings nur noch im Doppelzimmer) verfügbar.

Wir bekamen im Vorfeld die Informationen zugeschickt und auch die Materialliste, was wir mitbringen sollten. Ganz ehrlich, gefühlt hatte ich das halbe Bastelzimmer mit dabei und habe ziemlich lange gebraucht, alles zusammen zu suchen und zusammen zu packen. Dann war es endlich soweit und am Freitag Mittag ging es los!

Der Crop fand in der Jugendherberge von DIez statt, ein wunderschönes altes Schlösschen mit einem tollen Tagungsraum für uns Scrapper. Wobei ich fairerweise zugeben muss, dass die Zimmer -nunja- eben Jugendherbergszimmer sind. Dabei hatte ich Glück und ein recht großes erwischt. Wer wohl meine Zimmernachbarin sein wird?

Mein Plätzchen

Mein Plätzchen

Mit den Scrapsachen hoch ins Dach und ein schönes Plätzchen gesucht. Und da staunte ich nicht schlecht. Ich dachte schon, so viel dabei zu haben, aber ich bin ein Waisenkind gegen viele andere! Kistenweise wurde hier das Material mitgebracht. Mein Angebot, alles von mir zu teilen, nunja, stellte sich dann eher andersrum heraus. Nichtsdesotrotz hatte ich das Wichtigste dabei.

Unser Scrapraum

Unser Scrapraum

Gefühlt war der Rhytmus an dem Wochenenende basteln, essen, essen, basteln. Zu was anderem kam man eigentlich nicht. Das gute an dem „vielen Essen“ war, dass man besser ins Gespräch miteinander kam. Beim Basteln ist man dann doch eher vertieft und an seinem Platz beschäftigt. So aber kam ein schöner Austausch zustande und ich muss sagen, dass extrem viele nette Mädels da waren! Es hat einfach super viel Spaß gemacht! Dazu hat Miriam vor dem Raum noch eine Candybar und Kaffeestation aufgestellt. Kuchen und Süßigkeiten ohne Ende, Kaffee aus der tollen Nespressomaschine und Filterkaffee, ganz wie es beliebt. Mädels, 20150926_102242 20150926_085702Ich kann euch sagen, nach Hause bin ich fast gerollt ;).

Schön war auch die Runde bei uns am Tisch mit Stephanie, Sonja und Eleonore. Wir haben uns gleich gut verstanden und so macht das gemeinsame scrappen noch viel mehr Spaß! Da ich es versäumt habe, die Mädels zu fragen, ob ich sie auf meinem Blog zeigen darf, müsst ihr weiterhin mit Bildern von mir vorlieb nehmen.

ganz konzentriert

ganz konzentriert

Gebastelt haben wir zum einen aus einem alten Buch ein Minialbum mit zahlreichen Tricks und Kniffen. Hier hat uns Miriam viele Ideen gezeigt, was man aus so einem alten Buch machen kann. Vermutlich hätte ich mich vorher nicht an ein altes Buch gewagt aber so habe ich viel neues mitnehmen können. Das Minialbum ist schon mit ein paar Seiten gefüllt worden- hat aber noch Luft.

20150925_190821 20150925_190816Neben einem feinen Fotokurs, Stichwort z.B. goldener Schnitt, sind wir durch das Gebäude gezogen und haben viele Fotos gemacht. Miteinander, untereinander, von dem schönen Gelände, einfach kreuz und quer:

20150926_132834 20150926_134016 20150926_140100 20150926_140213 20150926_143246Für Samstag Abend stand auch noch ein Layout Workshop von Julia Klein auf dem Programm. Insbesondere der Stil von Julia gefällt mir ziemlich gut, so dass ich mich auf diesen Teil schon besonders gefreut habe. Ihr Thema: Farben und die Wirkung miteinander.

Es sind an dem Abend drei Layouts entstanden, die ich euch in einem separaten Beitrag noch zeigen werde.

20150926_195259Dazu hatten wir auch noch Zeit, an unseren eigenen Scrapprojekten zu arbeiten. Hier hatte ich meine Project Life Seiten dabei und die Ausgestaltung eines Albums für eine Freundin. Daran habe ich mich auch gewagt und endlich damit angefangen.

20150926_103732

Was ist nun eigentlich mit meiner Zimmerpartnerin geworden? Ursprünglich sollte Janina das Zimmer mit mir teilen, wurde aber nochmal kurzfristig verschoben und so landete Franziska bei mir. Franziska, Ende 30 aus Mannheim. Wir verstanden uns auf Anhieb prima und es war so lustig. Nachdem man dann irgendwann nach einem langen Tag auf dem Zimmer war, um zu schlafen, war es wie früher bei Schulfreizeiten. Neeee, man quatscht nochmal eine ordentliche Runde, bis einem wirklich die Augen zufallen. Die Nächte waren entsprechend kurz und die eingepackten Joggingschuhe hatten somit nur Alibifunktion. Aber gut. :)

20150925_222740Das Wochenende hat soviel Spaß gemacht und soviel Freude, all diese Frauen zu treffen und sich inspirieren zu lassen. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und möchte mich nochmal herzlich bei dir liebe Miriam, für die tolle Organisation bedanken!

Alles Liebe,
Julia