DAS Highlight in Kopenhagen

-Zumindest für mich- war neben der kleinen Meerjungfrau die Erlöserkirche. Warum eine Kirche? Weil sie einen einmaligen Treppenaufgang hat!

Und das musste ich unbedingt auf einem Layout festhalten. Hierzu habe ich das schöne Papier aus der open book Kollektion von Maggie Holmes-mit den Buchrücken- genutzt und sozusagen ein weiteres dickes Buch eingefügt. Die Ränder des Layouts geinkt und einen Buchrücken um den Schriftzug Vor Frelsers Kirke ergänzt.

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout

Seht ihr den Turm? Man kann ihn oben entlang laufen bis zur Spitze. Einmalig und eine atemberaubende Aussicht über Kopenhagen. Das zweite Bild auf dem Layout zeigt den Treppenaufgang.

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout_en detail I

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout_en detail I

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout_en detail II

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout_en detail II

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout_en detail III

Kopenhagen_Erlöserkirche_Layout_en detail III

Die dänische Seite über die Erlöserkirche hat auch eine deutsche Seite und gibt guten Überblick über die 36m hohe Kirche.

Der 36 Meter hohe schwarz-goldene Turm ragt drei Stockwerke über den Westarm der Kirche hinaus. Er wird von einem Geländer gesäumt, jede Ebene ist mit Sandstein markiert. Um den 90 m hohen Turm herum kann man gegen den Uhrzeigersinn aufsteigen. Inspiriert wurde der Turm von der römischen Kirche Sant’Ivo alla Sapienza, die einen ebenso gedrehten Turm aufweist. Von den insgesamt 400 Treppenstufen verlaufen 150 außen an der Spitze entlang.

Also, ab nach oben mit euch- sofern ihr schwindelfrei seid :)
Und wenn ihr nochmal einen Überblick über unseren Trip nach Kopenhagen bekommen wollt, dann geht es hier entlang >Klick<.

Alles Liebe,
Julia

2 Gedanken zu „DAS Highlight in Kopenhagen

  1. PrinzessinN

    Wow, was für ein wunderschönes Layout. Gefällt mir sehr gut.

    Die Kirche ist wunderschön. Aber die Treppen wären nichts für mich uiiiiii ich bin nicht schwindelfrei.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *