Alte Telefonzellen in Kopenhagen

Wie versprochen, folgen nun ein paar Beiträge mit erstellten Layouts zu meinem Kopenhagen Trip. Reist ihr auch so gerne? Ich finde es toll, andere Länder oder Städte -auch gerne in Deutschland- zu bereisen und kennen zu lernen. Und für das Hobby Scrapbooking ist es ebenso praktisch, weil man so viele schöne neue Fotos für Layouts oder Alben hat :).

Und deswegen nun hier das nächste Layout:

Kopenhagen_Telefonkiosk_Layout

Kopenhagen_Telefonkiosk_Layout

Unsere Reiseführerin hat uns aufgeklärt, dass die kleinen Häuschen mitten in der Stadt früher Telefonzellen waren. Heute werden sie als kleine Kaffee to go Stationen genutzt.

Wikipedia erzählt noch folgendes:
Am 3. September 1895 wurde mit Beschluss der Stadtverwaltung von Kopenhagen (Københavns Kommune) die Kjøbenhavns Telefonkiosker S/A gegründet. Sie erhielt die Konzession für den Bau und Betrieb von Telefonkioske im Stadtgebiet zunächst für 15 Jahre. Zu diesem Zeitpunkt gab es nur 4.000 private Telefonanschlüsse in der Hauptstadt. Der Architekt Fritz Koch wurde ausgewählt, um den Telefonkiosk zu entwerfen. Die ersten Telefonkioske in Dänemark wurde an belebten Straßen und Plätzen von Kopenhagen errichtet. Im Jahr 1896 gingen die ersten sieben Telefonkioske in Betrieb. Die kleinen, massiv gebauten Häuschen waren hexagonal, rund neun Meter hoch und hatten ein Kupferdach sowie eine oben aufgesetzte Uhr in Laternenform mit Zifferblättern. Die Seiten und Rückseiten wurde als Reklameflächen vermietet. Eine Seite war für den Kundenzugang offen. Ab 1929 wurde die Kochversion durch neue, etwas größere, Telefonkioske erweitert, die der Stadtarchitekt Jensen entworfen hatte.

So kleine Häuschen würden mir auch gut in unseren Innenstädten gefallen. Weil das aber nicht so ist, kommen sie zur besseren Erinnerung auf ein Layout und deswegen hier noch für euch Detailansichten:

Kopenhagen_Telefonkiosk_Layout_en detail I

Kopenhagen_Telefonkiosk_Layout_en detail I

20150412_094025Das Papier stammt übrigens passenderweise aus der >open book< Kollektion von Maggie Holmes. Die Telefonzelle passt hier wirklich perfekt rein. Dazu noch ein bißchen gestempelt und ein paar enamel dots. Gefühlt war dann das Layout auch schon fertig.

Alles Liebe,
Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *