One little word im Februar

Über meine Teilnahme bei one little word 2015 und die Auswahl meines Wortes hab ich bereits >hier< berichtet. Dazu euch >hier< einen kleinen Einblick in den Januart gegeben. Die Aufgabe, die Ali Edwards uns im Februar zu unserem kleinen Wort stellte, lautete: Erstelle eine Collage zu deinem Wort. Nehme alles dazu, was in deinen Augen gerade passt. Bilder, Texte, Zitate etc. Am anfang wusste ich nicht so ganz, wohin, womit und wo anfangen? Abr schlussendlich einfach ran an das DIng!

WIr hatten hier noch einen Bilderrahmen, bei dem das Glas kaputt gegangen ist. Und so habe ich die Rückwand als „Leinwand“ genutzt. Und raus gekommen ist das hier:

20150220_122012Durch die verwendeten Bilder und dem Rahmen passt es sogar sehr gut zu meiner frischen Wandfarbe (so ein frisches, helles türkis) in meinem Arbeits-/Kreativzimmer, so dass das Bild jetzt an die Wand kommt :o)

20150220_122045 20150220_122036 20150220_122032 20150220_122025Die Bilder in der Collage „Brücke“ und „Tür“ sind in Amsterdam entstanden. Vielleicht zeige ich euch in einem separaten Post ein paar Bilder zu diesem schönen Kurztrip? Oder ich zeige euch ein paar fertige Layouts dazu, mal schauen.

Auf alle Fälle bin ich froh, dass ich diese Aufgabe geschafft habe und erfreue mich nun daran. Ich finde, das „vision board“ zeigt sehr gut die Aspekte rund um Achtsamkeit und ist so eine stetige positive Erinnerung an mein kleines Wort für 2015.

Alles Liebe,
Julia

2 Gedanken zu „One little word im Februar

  1. Anke (anke-art)

    Oh ist das schön geworden <3 – tolle Farben, schön arrangiert, super Auswahl der Elemente! Hast Du dafür Zeitschriften durchforstet? Irgendwie hatte ich da nix Passendes, deswegen ist es digital geworden.
    Aus welcher Ecke in Hessen kommst Du? Ich bin in Oberursel bei Frankfurt aufgewachsen und lebe jetzt im Schwabenland nahe Stuttgart.
    LG
    Anke

    Antworten
    1. JuliaJulia Artikelautor

      Oh, dankeschön! Ja, ich habe zum einen einen Bekleidungskatalog durchforstet (der hatte diese schönen „Über“Schriften, z.B. innere und äußere Werte) und ich habe die Zeitung „Flow“ abboniert. Aus diesen Zeitungen stammen die Bilder (Einstein, Vogel, Frau in Badewanne). Ich komme ursprünglich aus einem Dorf zwischen Hanau und Gelnhausen. Aktuell wohne ich in Gießen. Übrigens habe ich in Stuttgart studiert und damals in Geradstetten gewohnt :).
      Liebe Grüße
      Julia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *